• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Corona-Krise: Handel in Startlöchern

18.04.2020

Ammerland Fünf Wochen musste Arndt Henken seine Modegeschäfte geschlossen halten. Nun darf er endlich wieder öffnen. „Wir freuen uns sehr auf unsere Kunden“, sagt der Westersteder Unternehmer.

Ein paar Kilometer weiter in Apen ist von Freude nichts zu spüren. Denn: Das 20 000 Quadratmeter große Möbelhaus Eilers darf am Montag nicht wieder öffnen. „Für uns ist das natürlich super bitter“, berichtet Lili Büker, Mitarbeiterin in der Geschäftsführung. Allerdings will man das tun, was Baumärkte schon länger dürfen – Gartenmöbel verkaufen. Eilers plant dazu die Abtrennung eines Bereichs von 800 Quadratmetern. Küchen, Sofas oder Betten bleiben dann aber gleichwohl für die Kunden tabu.

Da die ganz große Mehrheit der Geschäfte im Ammerland nicht mehr als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche haben, ist es vor allem der Möbelhandel, der durch die Regelung benachteiligt wird. Doch auch in den kleinen Geschäften fragt man sich, wie viele Kunden man denn eigentlich auf einmal in den Laden lassen darf. Nachfragen bei den Kommunen konnten dies nicht beantworten, da die konkrete Verordnung erst am Freitagnachmittag veröffentlicht wurde. Zuvor wusste auch Westerstedes Bürgermeister Michael Rösner nicht viel mehr als in den vergangenen Tagen durch die Medien ging. „Es müssen die Abstandsregelungen von 1,5 Metern eingehalten werden, außerdem die Hygiene-Vorschriften“, sagt er.

Wünschenswert sei auch, dass die Menschen einen Mundschutz verwenden. Allerdings sei das ja nur eine Empfehlung und keine konkrete Vorschrift.

Noch einmal geschlossen bleiben an diesem Sonntag die Geschäfte in Bad Zwischenahn. Wie es in der kommenden Woche mit der Sonderöffnungsregelung für den Sonntag im Kurort weitergehe, müsse noch abgestimmt werden, sagte Zwischenahns Bürgermeister Dr. Arno Schilling am Freitag.

Übrigens: Öffnen wird auch wieder die Geschäftsstelle der NWZ in Westerstede – allerdings noch nicht am Montag. Im Laufe der Woche sollen zunächst noch Spuckschutzwände aufgebaut werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Michael Diederich Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2453
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.