• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Arbeitsluft an der Universität schnuppern

23.06.2011

OLDENBURG Ob Pädagoge oder Wirtschaftswissenschaftler: Die Firmenkontaktmesse „Careerday“ der Universität Oldenburg war Jobbörse und Informationsveranstaltung zugleich – und das für Studenten aller Fachrichtungen. Rund 30 Unternehmen präsentierten sich fünf Stunden lang, darunter auch soziale Einrichtungen wie die Stiftung Gertrudenheim.

Prof. Babette Simon, Präsidentin der Uni, Fachdienstleiter der Wirtschaftsförderung Roland Hentschel und Michael Wefers von der Universitätsgesellschaft eröffneten am Mittwochvormittag im Hörsaalzentrum A 14 den zweiten „Careerday“ der Universität.

Kunst- und Medienwissenschaftsabsolventin Esther Freudenthal lobte die insgesamt neun Vorträge von Personaldirektoren der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und anderen Unternehmen: „Kurz und knackig.“

Mehrere hundert Studenten schlenderten an den Unternehmensständen entlang. Eine von ihnen war die 27-jährige Geertje Ehlers. Gerade hat sie ihr erziehungswissenschaftliches Studium abgeschlossen und wollte sich nun unverbindlich umhören.

Konkreter ging es Informatiker Bernd Ahlering an: „Ich habe zwar keine Bewerbungsunterlagen dabei, suche aber eine Stelle im Softwareengineering.“ 15 Stellen an der „Jobwall“, also am Schwarzen Brett für Stellenangebote, hatte Aussteller und Solarmodulproduzent Aleo ausgeschrieben. Personalreferentin Isabell Rüters konnte ihre Enttäuschung schlecht verbergen: „Wir haben noch keinen Studenten, den wir zum Vorstellungsgespräch einladen würden, getroffen.“

Auch Berater Jens Deike vom Finanzdienstleister MLP gab zu: „Es läuft eher schleppend, wir hatten uns mehr Zulauf gewünscht.“

Die Erwartungen waren unterschiedlich: „Als Anfänger traut man sich nicht, die Aussteller mit Fragen zu löchern. Da ist es gut, wenn die auf einen zukommen“, erklärt die 23-jährige Anni Gregorian. Die meisten Studierenden wollten sich nur Überblick verschaffen, „schnuppern“. Gregorian studiert im zweiten Semester Betriebswirtschaftslehre und sah sich vor allem nach Anregungen für Praktika um.

Evelyn Eveslage Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.