• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Auch im Beruf auf Gesundheit achten

06.07.2016

Oldenburg Auch die Regionaleinheit Oldenburg der AOK bewirbt sich um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ . Sie hatte schon in den vergangenen Jahren mehrfach gute Ausbildungsideen eingereicht.

In diesem Jahr geht es um ein naheliegendes Thema: Die AOK veranstaltete einen Gesundheitstag in den Räumen des Gesundheitszentrums am Johann-Justus-Weg – und zwar nur für ihre Azubis! Das berichteten Regionaldirektor Jan-Gerd Indorf, Ausbildungsleiterin Gudrun Stolle und Kollegin Martina Renner. Der Nachwuchs sei „begeistert“.

Hintergrund der Aktion: Um dauerhaft gesund und leistungsfähig zu bleiben, bedarf es einer gesunden Ernährung, Bewegung und seelischen Wohlbefindens, weiß man bei der AOK. Und dafür gab man konkret Anregungen.

Martina Renner berichtet: „Nach einer kleinen Einführung durch die Mitarbeiterinnen des Präventionsbereiches gab eine Sportwissenschaftlerin den Auszubildenden einen Einblick in Trendsportarten und zeigte ihnen Übungen zum Ausgleich für die oft langen Tage im Büro. Anschließend ging es in die Gemeinschaftsküche. Hier wurde in Zweierteams unter Hilfestellung einer Diätassistentin ein großzügiges Mittagessen vorbereitet. Nach der Stärkung stand Autogenes Training auf dem Programm.“

Azubi Melissa Kötz erzählt: „Eine Diplom-Pädagogin sprach mit uns über die unterschiedlichen Formen der Stressbewältigung und verband diese mit Entspannungsübungen. Zum Abschluss des Tages hatten wir dann die Möglichkeit, mit den GMP-Mitarbeiterinnen über unsere Eindrücke zu sprechen und wurden in einer kurzen Präsentation über die Aufgaben des Gesundheitsmanagement Prävention informiert.“

„Am Ende waren wir uns alle einig, dass uns dieser Tag viel Spaß bereitet hat und wir vieles in Sachen Gesundheit hinzu gelernt haben“, so die Auszubildende Wiebke Eggert. Kollegin Alicia Schmidt ergänzt: „Diese neuen Erkenntnisse kommen nicht nur unserer eigenen Gesundheit zugute, sondern sind zudem ein gutes Rüstzeug, wenn wir Gesundheitstage begleiten, die die AOK auch in anderen Unternehmen anbietet. Unsere positiven Eindrücke können wir dann gut weitergeben an andere Auszubildende.“

Und nun? So ein Aktionstag soll flächendeckend in ganz Niedersachsen angeboten werden. „In Oldenburg wird es zukünftig in regelmäßigen Abständen für den AOK-Nachwuchs einen Gesundheitstag geben“, betont Ausbildungsleiterin Gudrun Stolle. Und weitere Projekte in Sachen Gesundheit in der Ausbildung seien auch geplant, wie z.B. das Erstellen eines eigenen Kochbuchs.

„Die AOK legt schon seit Jahren sehr viel Wert auf eine innovative Ausbildung“, erklärt Regionaldirektor Jan-Gerd Indorf. „Die jungen Leute können so ihre persönlichen Stärken entfalten, ihr Talent ausleben und ihre Karriere vorantreiben. Er verweist auf viele Aktivitäten, etwa Vorbereitung und Durchführung von Marketing-Aktionen, Auswahlverfahren für potenzielle Auszubildende oder auch die Begleitung der Mädchen und Jungen beim Zukunftstag.

Weitere Nachrichten:

AOK | Gesundheitstag | Zukunftstag

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.