• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Enercon Partner von Lagerwey

23.12.2017

Aurich Der Windkraftanlagenbauer Enercon aus Aurich beteiligt sich am bisherigen niederländischen Branchenkonkurrenten Lagerwey. Durch dieses strategische Investment stärke man das „Portfolio der Onshore Windenergieanlagen in allen Windklassen“, hieß es, ohne dass dazu Details genannt wurden. Auch der Umfang des Investments blieb geheim.

Lagerwey werde sein Geschäft „selbständig mit eigener Marke und Organisation in enger Zusammenarbeit mit Enercon fortführen, um Synergien zu schaffen“. So sollen die Niederländer über gemeinsamen Einkauf Größenvorteile nutzen.

Man erweitere das eigene Portfolio, erläuterte Enercon-Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig. Zudem sei Lagerwey ein „idealer technologischer Partner“.

Enercon, 1984 von Aloys Wobben gegründet, ist in mehr als 30 Ländern operativ tätig. Man baute bereits 28 000 Windenergieanlagen mit einer Stromerzeugungskapazität von mehr als 47 Gigawatt.

Lagerwey, 1979 gegründet, liefert getriebelose Windenergieanlagen und hat Technologien entwickelt, die offenbar für Enercon besonders interessant sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.