• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Auszubildende geben ihr Wissen weiter

19.08.2015

Oldenburg Auch das Klinikum Oldenburg, mit mehr als 2700 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber und mit etwa 270 Azubis einer der größten Ausbilder der Region, bewirbt sich um den „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) der NWZ . Mit PIA sollen Ausbildungsbetriebe gewürdigt werden, die in der Nachwuchsarbeit mehr tun als das Übliche. Das Klinikum (Geschäftsführer: Dr. Dirk Tenzer) bildet in ungewöhnlich vielen Berufen aus – insgesamt 13, darunter zahlreiche Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und Medizinische Fachangestellte, aber auch Hebammen und Entbindungspfleger oder Kaufleute im Gesundheitswesen.

Das Klinikum setze „bewusst auf die Vermittlung von Ausbildungsinhalten durch Auszubildende an Auszubildende“, erklärt Personalreferentin Yasmin Willms. „So wird etwa das Erlernen der venösen Blutentnahme von Auszubildenden der Medizinischen Fachangestellten aus höheren Ausbildungsjahren bereits in den ersten Monaten den Neuanfängern der eigenen Berufsgruppe vermittelt und zudem als Schulungsmaßnahme in der Hebammenschule sowie in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule angeboten“, sagt Yasmin Willms.

Die Ausbildungsbeauftragte der Medizinischen Fachangestellten, Frederike Henning-Seige, stellt dazu fest: „Bereits Erlerntes weiterzugeben stärkt das Selbstbewusstsein und das „Wir-Gefühl“ in gleicher beruflicher Lebenssituation.“

Lisa Tabeling, Auszubildende im 3. Ausbildungsjahr zur Medizinischen Fachangestellten, erinnert sich: „Vor meiner ersten Blutentnahme hatte ich ganz schön Angst. Als ich gesehen habe, dass andere Auszubildende das auch geschafft haben, bin ich mutig geworden. Jetzt führe ich selbst diese Schulung durch und das macht mich schon stolz.“

Genau dies ist das Ziel. Auch auf anderen Gebieten wird Initiative und Engagement unterstützt. So liege auch die Organisation der Teilnahme an der Berufsorientierungs- und Ausbildungsplatzmesse „Job4you“ in diesem Jahr maßgeblich in den Händen von engagierten Auszubildenden aller Ausbildungsberufe im Klinikum Oldenburg.

Personalreferentin Yasmin Willms macht dazu ein Kompliment: „Dass man unseren Auszubildenden so eine besondere Aufgabe zutrauen kann, haben sie schon in der Organisation unseres Ausbildungsbegrüßungstages mit Erfolg bewiesen. Dieser Tag wurde von unseren Auszubildenden hervorragend organisiert, und unsere neuen Auszubildenden wurden kompetent und herzlich in Empfang genommen.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.