• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Unfall Bei Vechta
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Azubis auf der Überholspur

29.09.2016

Brake Azubis sollten frühzeitig Verantwortung übernehmen – das ist das Motto der L.I.T. AG aus Brake. „Wir sind überzeugt davon, dass Auszubildende besonders viel für den späteren Berufsalltag und fürs Leben lernen, wenn sie sich selbst organisieren“, schreibt Ausbildungsleiterin Astrid Jonat in der Bewerbung um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ.

Seit Anfang dieses Jahres vertraut der Logistiker seinen Auszubildenden daher einen eigenen Azubi-Truck an, den sie fahren, warten und disponieren, schreibt Jonat.

Dass Waren sicher und reibungslos von A nach B kommen, habe viel mit Organisation und Teamwork zu tun und hänge nicht nur von den Berufskraftfahrern ab, sondern auch von Disponenten, Mechatronikern, Lageristen, IT-Spezialisten und Verwaltungsfachkräften, heißt es bei L.I.T.

„Mit dem Azubi-Truck als eigenem Projekt, das in den ganz normalen Betriebsalltag eingebunden ist, können unsere Nachwuchskräfte zeigen, was in ihnen steckt. Sie lernen im Team zu arbeiten, selbstständig Entscheidungen zu treffen und Probleme auf eigene Faust zu lösen.“

Die ersten Azubis im Projekt seien unheimlich stolz auf „ihren Lkw“, den sie sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr einsetzen. Einer von ihnen ist Lukas Flohr, Auszubildender zum Berufskraftfahrer im ersten Lehrjahr. Auch äußerlich steche der Lastwagen zwischen den anderen Fahrzeugen des Fuhrparks hervor: „Der Volvo FH500 ist aufwendig beklebt, hat ein beleuchtetes Frontschild und vor allem eine herausragende Ausstattung, was Technik und Komfort betrifft“, erklärt Jonat. Die Azubis schätzten vor allem, „dass sie den Speditionsbetrieb im Ganzen kennenlernen können“. Auch angehende Kaufleute fahren ab und zu mit, schreibt Jonat.

Der Azubi-Truck sei ein in Deutschland bislang einzigartiges Ausbildungskonzept. Bei Fragen könnten sich Azubis auch jederzeit an ihre Ausbilder wenden.


  www.nwzonline.de/pia 
Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042

Weitere Nachrichten:

Volvo

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.