• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bäko-Nachwuchs schaut über Tellerrand

26.08.2014

Oldenburg Auch die Bäko Weser-Ems-Mitte (Oldenburg) bewirbt sich um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der Nordwest-Zeitung. „Die Auszubildenden sollen gefördert und gefordert werden, um neben der Vermittlung von notwendigen Handlungskompetenzen auch Selbstständigkeit und bestmögliche Weiterentwicklung der Persönlichkeit zu erlangen“, beschreibt Ausbildungsleitern Wibke Meyer in der Bewerbung ein Leitmotiv der Ausbildung.

Konkret strebt man bei Bäko an, einerseits das notwendige Können und Wissen zu vermitteln, doch zugleich sollen die Auszubildenden auch noch etwas darüber hinaus lernen, „mal über den Tellerrand schauen“.

„Es ist zum Beispiel fest im Ausbildungsplan verankert, dass die Auszubildenden auch einmal in Bereiche der anderen Ausbildungsberufe hineinschauen, um das Unternehmen und die Arbeit der Kollegen als Ganzes zu verstehen“, erläutert Wibke Meyer: Der Auszubildende im Groß- und Außenhandel ist daher auch eine Zeit in den verschiedenen Bereichen des Lagers eingesetzt und fährt auch Touren mit einem Lkw-Fahrer mit. Im Gegenzug sind die Auszubildenden aus den Bereichen Berufskraftfahrer und Fachkraft für Lagerlogistik auch in Verwaltung oder Einkauf eingesetzt und begleiten auch eine Tour mit einem Außendienstmitarbeiter.

Auch durch Warenkundeunterricht erhalten die Auszubildenden zusätzliche Einblicke in verschiedene Themen. Es geht um eigene Waren, aber auch um Themen wie HACCP-Konzepte, Lohnabrechnung, Sepa oder Datenhaltung und Virtualisierung. „Dabei werden dann auch manchmal praktische Tätigkeiten mit eingebracht, indem etwa beim Thema Marzipan neben der Theorie auch Figuren geformt werden oder beim Thema Lebkuchen und Weihnachtsgebäck bunte Hexenhäuser entstehen. Einmal im Jahr findet in diesem Rahmen die Besichtigung anderer Firmen statt – eine Backstube etwa oder wie in diesem Jahr die Erkundung einer Mühle. Dadurch lernen die Azubis, die Zusammenhänge zwischen Kunden, Lieferanten und Unternehmen besser zu verstehen.

Bäko überlässt den Azubis auch eigene Projekte, um deren Fähigkeiten zu fördern. So fand 2014 erstmals ein „Indoorcycling Marathon“ in Oldenburg statt, bei dem ein Eintrag im Guinness World Record Buch erreicht werden konnte. Die Azubis übernahmen die Organisation der Teilnahme. Gleiches gilt für die Ausbildungsmesse Job4u.

Weiteres Projekt: Azubis zeigen Mitschülern von der Berufsschule die Bäko und die Ausbildung dort. Und: Auszubildende mit guten Noten aus dem Bereich Groß- und Außenhandel können parallel eine Weiterbildung zur Fachkraft Im- und Export absolvieren. Bäko bietet zudem Kurse zu Teamtraining, Prüfungsvorbereitung und anderem an.

Weitere Nachrichten:

Bäko | Nordwest-Zeitung | Berufsschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.