• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Generalversammlung: Bäko spürt Schwankungen bei Rohstoffpreisen

16.06.2016

Oldenburg Die Bäko Weser-Ems-Mitte (Oldenburg), ein großer Lieferant für Bäcker und Konditoren in weiten Teilen Norddeutschlands, blickt auf ein „zufriedenstellendes Jahr 2015“ zurück, wie der geschäftsführende Vorstand Dr. Ewald Oltmann mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Bernhard Hoppmann am Mittwoch auf der Generalversammlung in Oldenburg erläuterte.

Es sei zugleich „spannend und herausfordernd gewesen“, sagte Oltmann in seinem Bericht. Mit einem Gesamtumsatz von gut 207 Millionen Euro € im Jahr 2015 sei ein leichtes Plus von 1,4 Prozent zu verzeichnen.

Für das laufende Jahr 2016 sei eine seriöse Prognose „aufgrund der hohen Preisvolatilitäten“ aber „sehr schwierig“, heißt es im Ausblick im Geschäftsbericht. „Ebenfalls ist nicht abzusehen, mit welcher Intensität der Abschmelzungsprozess unserer Mitgliedsbetriebe voranschreitet.“ Hintergrund ist unter anderem fehlender Nachwuchs. Ziel bleibe es, das Kerngeschäft zu festigen. „Wir werden weiterhin an unserem konsequenten Kostenmanagement festhalten und gehen daher für 2016 von einem konstanten Ergebnis aus.

2015 blieb das Betriebsergebnis „in etwa“ stabil. Die Gewinnverwendung (Überschuss: 618 000 Euro) sieht u.a. eine Dividende in Höhe von acht Prozent vor.

Insbesondere der Investitionsgüterumsatz war verantwortlich für die relativ günstige Entwicklung 2015. Der Personalaufwand sank trotz einer Tariferhöhung leicht und lag prozentual unter denen vergleichbarer Bäkos. Zudem sei es laut Oltmann gelungen, in hohem Maße Überstunden und Urlaubszeiten abzubauen. Die betrieblichen Aufwendungen blieben sowohl relativ als auch absolut auf Vorjahresniveau, hieß es.

In den Aufsichtsrat der Bakö Weser-Ems-Mitte eG wiedergewählt wurden Christian Deicke (Marklohe), Bernhard Kurre (Cloppenburg), Christoph Overmeyer (Steinfeld) und Jörg Ripken (Apen-Augustfehn). Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Sascha Coors (Osnabück).

Als Gastreferenten begrüßte Hoppmann den Korrespondenten und Autor Andreas Englisch, der als einer der versiertesten Kenner des Vatikanstaates gilt. Englisch berichtete „aus einer anderen Welt“ – wie es bei Bäko hieß. Einer Welt, die mitunter auch ein wenig skurril und lebensfremd daherkomme.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.