• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bereits 203 Betonteile vor Kaje im Wasser versenkt

22.06.2012

WILHELMSHAVEN Die JadeWeserPort-Realisierungsgesellschaft hat bislang 264 beschädigte Schlösser an der Spundwand des Container-Tiefwasserhafens entdeckt. Dies sagte der Geschäftsführer der Realisierungsgesellschaft, Diplom-Ingenieur Axel Kluth, am Mittwochabend im Rat der Stadt.

Die Sanierung dieser Schäden in Form einer Betonwand komme gut voran. Täglich werden elf bis 20 Betonteile eingesetzt, fünf Teile übereinander bis zu einer Tiefe von elf Metern (unter Null). Bis Mittwochabend waren es 203 Teile, so Axel Kluth. Die Taucher, die die Schlösser kon­trollierten, könnten aus ­Sicherheitsgründen nur zwei Stunden am Stück arbeiten. Warum die Schlösser gesprengt seien, sei nach wie vor unbekannt. Wie berichtet, entsteht auf 400 der ersten 1000 Meter Hauptkaje diese Schutzwand.

Drei der ersten vier angelieferten Containerbrücken seien vom TÜV abgenommen worden, so Axel Kluth weiter. In den Kajenkopf seien 30 Steckdosenplätze eingeplant, um die großen Schiffe in späteren Jahren möglicherweise einmal von Land aus mit Strom versorgen zu können.

Für den Schlepperhafen nördlich der Hafenfläche am Wasser seien die Dalben gerammt. Dort sollen bis zu neun Schlepper Platz finden können. Ferner könnten dort auf einer Länge von 70 Metern Schwergüter umgeschlagen werden. Das Gelände befindet sich im Besitz der Realisierungsgesellschaft.

Nördlich der Hafenfläche am Deich entsteht eine Sand­fläche, die ab dem Jahr 2013 begehbar sein soll, so Axel Kluth. „Da wäre auch Platz für einen Strand.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.