• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Lebensversicherung: Weniger Provision?

20.11.2018

Berlin Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. „Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden“, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. „Dadurch können die Kosten von Kapitallebensversicherungen sinken, wenn die Unternehmen die Einsparungen an ihre Kunden weitergeben.“

Zwar setzen sich Verbraucherschützer schon seit Langem für ein Provisionsverbot ein. „Aber eine Begrenzung wäre ein sinnvoller Zwischenschritt dahin“, sagte Gatschke. „Bestehende Regelungen sind jedenfalls nicht geeignet, Fehlanreize im Vertrieb zu vermeiden.“

Die Verzinsung des Altersvorsorge-Klassikers sinkt seit geraumer Zeit, weil die Versicherer wegen der Zinsflaute am Finanzmarkt immer geringere Erträge erwirtschaften. Je schmaler die Rendite einer Lebensversicherung ausfällt, desto stärker fallen Kosten ins Gewicht.

Das Bundesfinanzministerium hatte im Sommer vorgeschlagen, die Provisionen zu deckeln, die Versicherer den Vermittlern zahlen. Auch die Finanzaufsicht Bafin sprach sich für eine Begrenzung aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.