• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Eisenbahn soll leiser werden

18.08.2020

Berlin Für lärmgeplagte Anwohner von Bahnstrecken muss aus Sicht des Umweltbundesamts mehr getan werden. „Die durch den Schienenverkehr verursachte Lärmbelastung ist die ökologische „Achillesferse“ der Bahn“, sagte der Verkehrslärmexperte der Behörde, René Weinandy.

Der Lobbyverband Allianz pro Schiene forderte den Bund auf, neue Lärmminderungsziele für die Zeit bis 2030 zu setzen. Der Bahnlärm sei schon deutlich gesenkt geworden, vor allem beim Gütertransport. So sind Güterwagen mit herkömmlichen Bremsen ab Jahresende nicht mehr erlaubt. „Die Bahnen sind leiser geworden“, sagte Geschäftsführer Dirk Flege. „Aber sie verursachen an vielen Stellen immer noch zu viel Lärm.“

Nach der Umrüstung der Güterwagen auf lärmmindernde Bremsen müssten auch die Loks in den Blick genommen werden, außerdem Lärm, der vom Rangieren sowie von Baustellen ausgehe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.