• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

LNG-Terminal: Kooperation möglich?

13.02.2019

Berlin Beim möglichen Bau eines LNG-Terminals in Niedersachsen spricht sich Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) für eine Zusammenarbeit der Standorte Wilhelmshaven und Stade aus. „Ich gehe davon aus, dass die Standorte kooperieren könnten“, sagte Althusmann dem Regionalmagazin Hallo Niedersachsen.

Beide Häfen verfügten über das notwendige Potenzial für einen LNG-Standort, allerdings mit unterschiedlicher Ausrichtung. So sei Wilhelmshaven eher für die nationale Versorgung mit verflüssigtem Erdgas geeignet, Stade könne sich regional aufstellen, erklärte er.

Bislang gelten Wilhelmshaven und Stade als Konkurrenten um Bundesfördergelder. An beiden Standorten haben sich Investorenkonsortien gebildet, die ein LNG-Terminal bauen wollen. Ebenfalls im Rennen ist ein Projekt in Brunsbüttel. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kündigte am Dienstag an, er halte die Förderung zweier Standorte für wahrscheinlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.