• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bahn macht weniger Gewinn

29.03.2019

Berlin Trotz Zugausfällen und Verspätungen haben 2018 so viele Reisende wie noch nie den Fernverkehr der Deutschen Bahn genutzt. Rund 148 Millionen Fahrgäste reisten mit Fernverkehrszügen und damit vier Prozent mehr als noch 2017, teilte der bundeseigene Konzern am Donnerstag in Berlin mit. Der neue Wert sei zum vierten Mal in Folge gestiegen. Der Gewinn ist 2018 dennoch deutlich zurückgegangen. Auch wegen des wachsenden Schuldenbergs und der dafür fälligen Zinsen sackte das Jahresergebnis um fast 30 Prozent auf 542 Millionen Euro ab. Zugleich erzielte die Bahn im Geschäftsjahr 2018 einen höheren Umsatz von 44,02 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 3,1 Prozent (2017: 42,7 Mrd. Euro).

Bahnchef Richard Lutz gab sich bei der Vorstellung der Jahreszahlen optimistisch. „2019 werden wir im Fernverkehr erstmals über 150 Millionen Reisende begrüßen dürfen“, sagte er.

Die Bahn sieht keine weiteren Kostensteigerungen beim umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21. Entsprechende Berichte seien Spekulation und hätten mit der Wirklichkeit nichts zu tun, so Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla. „Der Bericht, der gestern im Aufsichtsrat vorgelegt wurde, macht deutlich, dass wir nach wie vor den Gesamtwertumfang einhalten.“ Diese Kostenprognose hatte die Bahn Anfang 2018 auf 7,7 Mrd. Euro erhöht. Hinzu kommt ein Risikopuffer von einer halben Milliarde Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.