• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Steuersenkung für Bahn-Tickets?

18.04.2019

Berlin Ein Bremser beim Klimaschutz? Den Vorwurf der Opposition will er nicht auf sich sitzen lassen. „Das ist Quatsch!“, weist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die Kritik zurück und präsentiert wie zum Gegenbeweis gleich einen überraschenden Vorschlag: Bahnfahren soll künftig für Millionen Fahrgäste billiger werden.

Die Bahn sei „auf einem guten Gleis“, lobt der CSU-Politiker. „Um auf diesem Weg weiterzugehen und die Bahn noch attraktiver zu machen, brauchen wir auch im Fernverkehr der Bahn die Absenkung der Mehrwertsteuer auf Tickets von 19 auf 7 Prozent“, kündigt der Verkehrsminister in einem Interview an und rechnet gleich vor, was das den Reisenden bringt. „Sage und schreibe bis zu 400 Millionen Euro Jahr“ so Scheuer.

Für Fahrkarten im Nahverkehr gilt bereits der ermäßigte Mehrwertsteuersatz. Auf Flugtickets für internationale Flüge wird dagegen keine Mehrwertsteuer erhoben.

Wem es mit dem Klimaschutz und dem Umstieg von Auto oder Flugzeug auf die Bahn ernst sei, der müsse bei der Steuer ansetzen, erklärt Scheuer die Pläne. Das Ziel des Verkehrsministers: Der Umstieg vom Auto oder Flugzeug auf die Bahn.

Die Bahn brauche „einen Wow-Effekt“, hatte Scheuer vom Konzern Reformen und ein besseres Angebot gefordert. Jetzt hat der Minister selbst mir seiner Steuersenkung für billigere Zugtickets für einen Überraschungscoup gesorgt, der Zugfahren attraktiver machen und dem Konzern aus der Krise helfen soll. Bereits vor wenigen Wochen bei der Verkehrsministerkonferenz hatte der CSU-Mann angekündigt, mehr Menschen vom klimafreundlichen Bahnfahren überzeugen zu wollen. Die günstigeren Tickets könnten ein überzeugendes Argument dafür sein. Die Bundesregierung wolle die Schiene finanziell „nochmal stärker stärken“, so Scheuer. Da sei er sich mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) einig.

Das Finanzministerium reagierte jedoch zurückhaltend, will zunächst im Klimakabinett der Bundesregierung über den Vorschlag beraten. „Das ist ein Vorschlag von vielen, die gut im Klimakabinett miteinander diskutiert werden können“, so ein Sprecher.

Fahrgastverbände und auch die Grünen fordern seit Langem eine geringere Mehrwertsteuer auf Bahntickets.

Andreas Herholz Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.