• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Verleger hoffen auf Zuschüsse für Zusteller

25.09.2019

Berlin Deutschlands Zeitungsverleger dringen weiter auf staatliche Unterstützung zur Bezahlung ihrer Zeitungszusteller. Es gebe zwar noch keine Entscheidung, Gespräche mit der Politik hätten aber gezeigt, dass sie verstehe, dass ein staatlicher Zuschuss die Verbreitung der Zeitungen und damit der journalistischen Inhalte auch in ländlichen Regionen sicherstelle, sagte der Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Axel-Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner, am Dienstag zum Auftakt des Zeitungskongresses 2019.

Die Zeitungsverlage kritisieren seit Längerem den für die Branche seit 2018 voll geltenden Mindestlohn für Zeitungszusteller. Sie argumentieren, viele Zusteller lieferten Zeitungen im Nebenjob und auf Minijob-Basis aus, im ländlichen Raum sei die Zustellung bei Mindestlohn zudem nicht mehr wirtschaftlich vertretbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.