• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bessere Stimmung bei Reedern

17.06.2017

Hamburg /Oldenburg Unter den deutschen Reedern, die seit der Finanzkrise 2008 meist in schwierigem Fahrwasser unterwegs sind, bessert sich aktuell offenbar die Stimmung. Das ergab eine Konjunkturumfrage der IHK Nord (Hamburg).

Der Konjunkturindex bei den Reedern kletterte demnach kräftig, von 84,9 im Herbst 2016 auf nun 113,9 Punkte, wie die Vereinigung von norddeutschen Kammern mitteilte. Dazu gehören auch die Oldenburgische IHK und die IHK in Emden.

Die Reeder beurteilen die Lage besser als in den Vorjahren, erläutert die IHK Nord. Auch die Erwartungen seien gestiegen. Insbesondere die zum Teil spürbare Erholung bei den Charter- und Frachtraten dürfte die allgemeine Stimmung positiv beeinflusst haben. „Dennoch bleibt abzuwarten, ob es sich hier nur um eine kurze Entspannung oder um eine echte Trendwende handelt“, meinte Dr. Wolfgang Blank als IHK-Nord-Vorsitzender.

Bei den Werften schwankt die Stimmung. Das Konjunkturbarometer für diesen Bereich hat 14 Punkte auf 104,7 Punkte verloren. Er liege aber noch 20 Punkte über dem Niveau vom Frühjahr 2016. „Der deutsche Schiffbau ist weiterhin robust“, hieß es. Man könne sich von dem negativen Trend auf den Weltmärkten nicht komplett abkoppeln.

Die Hafenwirtschaft blickt ebenfalls gedämpfter in die Zukunft (91,7 Punkte, nach zuvor 107,1). Der Wettbewerb mit Rotterdam, Antwerpen sei stark. In Norddeutschland kämen wichtige Hinterlandprojekte wie die Küstenautobahn A20 oder die Hafenzufahrten auf Elbe, Weser und Ems nicht schnell genug voran, wurde kritisiert.

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Weitere Nachrichten:

IHK | Oldenburgische IHK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.