Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für den „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) 2020 der NWZ. Die Aktion geht damit in die elfte Runde. PIA wurde damit zur viel beachteten regionalen Ideen-Plattform für die duale Berufsausbildung.

Firmen und Kooperationen aus dem Oldenburger Land können sich bis 30. Oktober mit Projekten bewerben (nicht mit dem großen Konzept). Das ist schnell gemacht: 1 Seite, Azubi-Foto und Logo an pia@nwzmedien.de mailen. Über alle Bewerbungen wird berichtet. So feilt man am Image als kreativer Ausbilder.

Eine prominente Jury wird im November die Sieger auswählen. Ihr gehören an: Stefan Bünting (Oldenburgische Industrie- und Handelskammer), Anke Evers (Landwirtschaftskammer Niedersachsen), Dorothee Jürgensen (DGB Oldenburger Land/Ostfriesland), Heiko Henke (Handwerkskammer Oldenburg), Jürgen Lehmann (Arbeitgeberverband Oldenburg), Dr. Thorsten Müller (Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven), Harold Grönke (NWZ-Mediengruppe)

Im Spätherbst wird dann die feierliche Siegerehrung stattfinden. Und es gibt Preise, wie eine künstlerisch gestaltete Skulptur, mit der man auf seine vorbildliche Ausbildungsarbeit aufmerksam machen kann. Weitere Infos: