Cloppenburg/Berlin - Cornelia Bohmann ist bei den Deutschen Badmintonmeisterschaften der Altersklassen O35 in Berlin zweimal im Viertelfinale gescheitert. Sowohl im Einzel als auch im Doppel war die Runde der letzten Acht für die Spielerin des TV Cloppenburg Endstation.

Im Einzel O35 gelang Bohmann in der ersten Runde mit 21:19 und 21:15 ein überraschend klarer Sieg gegen Angela Bourhofer (TV Soden-Stolzenberg, Hessen). Im Viertelfinale unterlag sie dann der späteren Vizemeisterin Candida Pretzsch (HSG DHfK Leipzig) mit 16:21 und 10:21.

Im Damendoppel O35 ging Bohmann gemeinsam mit Petra Kresse aus Braunschweig an den Start. Das neu formierte Duo harmonierte von Beginn an sehr gut. So gelang es Bohmann/Kresse, in der ersten Runde das an Platz fünf gesetzte Doppel Anke Klasmeier/Sonja Mai (VfB GW Mülheim) in drei Durchgängen zu besiegen (21:15, 18:21, 21:14).

Im Viertelfinale gegen Tatjana Geibig-Krax (1.BV Maintal, Hessen) und Nicole Phoa (SG Dornheim, Hessen) standen Bohmann/Kresse dicht vor einem Satzgewinn. Allerdings ging Durchgang eins dann doch knapp an die Konkurrentinnen (21:23). Im zweiten Satz musste sich das niedersächsische Doppel dann deutlich geschlagen geben (12:21). Dennoch war Cornelia Bohmann am Ende mit ihrem Abschneiden zufrieden.