• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Teile von Windrad stürzen ins Meer

09.04.2018

Borkum /Oldenburg Im Offshore-Windpark „Alpha Ventus“, rund 45 Kilometer vor Borkum, hat es am Freitagabend einen Unfall gegeben. Wie das Oldenburger Energieunternehmen EWE, das an dem Windpark beteiligt ist, am Samstag mitteilte, ist aus bislang ungeklärten Ursachen der hintere Teil einer Gondel-Außenverkleidung ins Meer gestürzt. Eine Gefährdung von Personen oder der Umwelt bestehe nicht.

Die Betreiber umliegender Windparks seien darüber informiert worden, dass Teile im Wasser treiben könnten. Mehrere Schiffe hätten sich an der Bergung von Bruchstücken beteiligt. Ebenso seien das Havariekommando in Cuxhaven und die Verkehrszentrale Wilhelmshaven einbezogen worden.

Bei der Anlage handelt es sich laut EWE um eine „Adwen M5000“ (früher Areva), von der insgesamt sechs im Park verbaut sind. Die übrigen fünf Anlagen des Typs liefen aus präventiven Gründen derzeit nur im Trudelbetrieb. Insgesamt kommen im Testfeld „Alpha Ventus“, dem ersten deutschen Offshore-Windpark, zwölf Anlagen zum Einsatz. Die übrigen sechs Anlagen stammen vom Hersteller Senvion.

Betreiber des Windparks ist die Gesellschaft DOTI, der neben EWE auch noch die Energiekonzerne Eon und Vattenfall angehören.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.