• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Defekte Dichtung verseucht Milch

12.10.2019

Bremen Eine defekte Dichtung in der Produktionsanlage war schuld an der Verunreinigung von Milch mit Bakterien, die am Freitag zu einer großen Rückrufaktion geführt hatte.

Der Milchhändler Deutsches Milchkontor (DMK) und das Unternehmen Fude + Serrahn hatten deutschlandweit bestimmte Packungen fettarmer Frischmilch vom Markt genommen. In einer Probe seien Bakterien gefunden worden, die Durchfallerkrankungen auslösen können, teilte das DMK in Bremen mit. Der Rückruf betrifft den Artikel „Frische Fettarme Milch 1,5 % Fett“ im Ein-Liter-Pack. Alle Supermärkte hätten die Milch aus dem Handel genommen. Zu den Mengen des Rückrufs machten weder DMK noch die Lebensmittelhändler Angaben.

Die Ware stammte den Angaben nach aus der Molkerei Everswinkel (Kreis Warendorf in NRW), das Werk hat die Kennung DE NW 508 EG.

Die Ursache einer Verunreinigung mit dem Bakterium Aeromoas hydrophila/caviae sei gefunden und abgestellt worden, sagte ein DMK-Sprecher. „Der Keim bildet ein Toxin, Aerolysin, welches die Zellen in der Darmschleimhaut angreift. Dadurch leiden die Betroffenen an mitunter schwerer Diarrhoe (Durchfall)“, erklärt Sonja Pannenbecker, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bremen, im Interview mit der NWZ.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.