• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Oldenburgische Landesbank: Bremer Kreditbank kauft die OLB

24.06.2017

Oldenburg Paukenschlag am späten Freitagabend: Die Bremer Kreditbank, hinter der auch der US-Finanzinvestor Apollo steckt, übernimmt von der Allianz Deutschland AG deren Anteil (gut 90 Prozent) an der Oldenburgische Landesbank AG (OLB). Der Preis beträgt 300 Millionen Euro. Das wurde per Pflichtmitteilung weit nach Börsenschluss bekannt.

Damit endet bei der OLB eine lange Hängepartie. Sie hatte auch an den Nerven der rund 2100 Mitarbeiter gezerrt.

Ende September 2016 hatten die Allianz und die OLB kommuniziert, dass „die Allianz verschiedene strategische Alternativen für die teilweise oder vollständige Reduzierung ihres Anteilsbesitzes an der OLB prüft“. Das zog sich dann hin. Über die Monate rankten sich Spekulationen um verschiedenste Banken und Investoren, voran lange Zeit die Commerzbank.

Jetzt wurden aber anders Nägel mit Köpfen gemacht. Das führen Beobachter darauf zurück, dass Apollo und Partner sich den Preis-Vorstellungen des Versicherungsriesen Allianz offenbar am weitesten angenähert hatten. Noch bei der Hauptversammlung am 24. Mai hatte es für die Aktionäre – darunter viele aus der Region – keine neuen Informationen gegeben.

Das börsennotierte Investment-Unternehmen Apollo Global Management hat seinen Sitz in Purchase (USA). Seit der Gründung 1990 wird in verschiedenste Firmenbeteiligungen aus mittlerweile neun Branchen investiert – mit Milliardenvolumen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Apollo ist bereits seit einiger Zeit an der Bremer Kreditbank beteiligt. Dies ist ein Finanzierer von größeren mittelständischen Unternehmen und bundesweit tätig. Zur Apollo-Sphäre gehört über die Anteile an der Kreditbank außerdem das Bremer Bankhaus Neelmeyer (Vermögende Kunden). Manche Experten wie der Finanz-Professor Stefan Janßen (Jade-Hochschule/Wilhelmshaven) schließen nicht aus, dass die Regionalbank OLB Teil eines Dreier-Verbundes werden könnte.

Was die neuen Eigner aus den USA konkret planen – das ist jetzt das zentrale Gesprächsthema unter den Mitarbeitern. Viele bekamen von der Entscheidung am späten Abend zunächst nichts mit.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.