• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bredo-Werft bangt um 500 Jobs

20.05.2019

Bremerhaven Im Zusammenhang mit der Ankündigung der Bremerhavener Bredo-Werft, die „Gorch Fock“ als Pfand für nicht erhaltene Zahlungen nehmen zu wollen, sind inzwischen weitere Details bekannt geworden.

So soll Dirk Harms, Geschäftsführer der Bredo-Werft, der Belegschaft nach Informationen unserer Nachrichtenagenturen am Freitag mitgeteilt haben, dass die Werft das für den 21. Juni geplante Ausdocken der „Gorch Fock“ verhindern will, wenn der Bund bis dahin nicht offenstehende Rechnungen in Höhe von 4,3 Millionen Euro bezahlt, die aus der Nutzung des Trockendocks durch die insolvente Elsflether Werft resultieren. Durch die Außenstände sei die Bredo-Werft inzwischen selbst in finanzielle Schieflage geraten, heißt es. So hätten die Gesellschafter in der vergangenen Woche bereits Geld nachschießen müssen.

Ein Sprecher des Bremer Wirtschaftssenators Martin Günther bestätigte, dass bei der Bredo-Werft 500 und bei Zulieferern und Subunternehmern weitere 1000 Arbeitsplätze in Gefahr sind, und forderte den Bund auf, aus Verantwortung für die Bredo-Werft 3 Millionen Euro ohne Auflagen auszuzahlen.

Allerdings habe das Verteidigungsministerium die Aufforderung mit dem Argument zurückgewiesen, nicht für „lokale Standortpolitik“ zuständig zu sein. „Das hat uns quasi die Schuhe ausgezogen“, sagte der Sprecher. Der Senator habe das als „maximal arrogant“ bezeichnet.

Die Elsflether Werft bemüht sich derweil weiter, Zugriff auf das Vermögen der ehemaligen Werft-Vorstände zu bekommen, um die Außenstände bezahlen zu können.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.