• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Brinker feiert 65. Geburtstag

31.03.2017

Oldenburg Seinen 65. Geburtstag hat am Donnerstag der langjährige EWE-Vorstandsvorsitzende Dr. Werner Brinker gefeiert. Der gebürtige Lingener war 1998 zu dem Oldenburger Energieunternehmen gekommen und stand von 1998 bis zum 30. September 2015 als Vorstandsvorsitzender an dessen Spitze.

Unter der Führung des „Pioniers der Energiewende“, wie ihn Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bezeichnete, war EWE zum fünftgrößten Energieunternehmen Deutschlands aufgestiegen. In seine Amtszeit fielen aber auch einige Affären, wie der „Sign“-Skandal um umstrittene Millionenzahlungen der EWE an die Agentur Prevent, die an Schulen im Nordwesten das Präventionsprogramm „Sign“ gegen Sucht und Gewalt angeboten hatte.

Nach seinem Ausscheiden bei der EWE engagierte sich Brinker vor allem an der Universität Oldenburg. Im November 2016 wurde er zum Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO) gewählt. 2015 hatte er eine Honorarprofessur der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaft erhalten.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.