• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Übernahme von DLW perfekt

01.03.2018

Delmenhorst Die Übernahme des in Delmenhorst ansässigen Geschäftsbereichs Linoleum des insolventen Bodenbelagsherstellers DLW Flooring durch die französische Gerflor-Gruppe ist perfekt. Wie die Beteiligten am Mittwoch mitteilten, haben die zuständigen Kartellbehörden der Übernahme zugestimmt, womit der Anfang Februar unterzeichnete Kaufvertrag mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt.

Durch die Übernahme können am Standort Delmenhorst – dem einzigen Linoleum-Werk in Deutschland – alle 270 Arbeitsplätze erhalten bleiben, hieß es. Zudem seien 42 Arbeitsplätze am DLW-Stammsitz im süddeutschen Bietigheim-Bissingen und 35 in den Auslandsgesellschaften gesichert worden.

Für das Werk in Bietigheim, in dem vor allem PVC und Vinyl produziert wurde, sei dagegen kein Investor gefunden worden. Für die betroffenen Beschäftigten sei eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft eingerichtet worden.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.