Diepholz - Die kleine börsennotierte Artec Technologies AG aus Diepholz erhöht ihr Grundkapital. Man werde zur Finanzierung des weiteren Wachstums bis zu 260 150 neue Aktien (10 Prozent des Grundkapitals), ausgeben, teilte der Vorstand mit. Das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre sei ausgeschlossen worden. „Mit dem Emissionserlös sollen sich aktuell bietende neue Marktpotenziale optimal genutzt werden“, hieß es. Hintergrund ist insbesondere die hohe Nachfrage seitens Medienunternehmen nach Monitoring- und Analyse-Systemen. Außerdem wolle man die „technologische Position weiter ausbauen“.