• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Beschluss in Dinklage: Bauen bald einfacher

16.01.2019

Dinklage Das Land Niedersachsen will angesichts angespannter Situationen auf den Mietmärkten sowohl in Städten als auch auf dem Land den Wohnungsbau ankurbeln. Die Landesregierung folge damit den Empfehlungen des Bündnisses für bezahlbaren Wohnraum, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag im Anschluss an die Jahresauftaktklausur der Landesregierung in Dinklage (Kreis Vechta). Bauen soll nach dem Willen der Landesregierung künftig einfacher und schneller gehen.

Weil sagte zudem, er gehe davon aus, dass in den kommenden Jahren jährlich etwa 4000 neue, mit öffentlichen Geldern geförderte Sozialwohnungen entstehen werden. Ein weiteres zentrales Thema der zweitägigen Klausur war Europa und die aktuelle Debatte um den Austritt Großbritanniens.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.