• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Corona-Krise: Minister Heil will in Fleischbranche „aufräumen“

19.05.2020

Dissen /Hannover Das Bundeskabinett soll nach Willen von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) am Mittwoch Maßnahmen für einen besseren Schutz der Arbeitskräfte in der Fleischbranche beschließen. Heil sagte nach Beratungen des Corona-Kabinetts am Montag in Berlin, seine Vorschläge lägen auf dem Tisch, seien aber noch nicht beschlossen worden, weil der Koalitionspartner noch Gesprächsbedarf habe. Der Minister betonte: „Es ist Zeit, in diesem Bereich aufzuräumen und durchzugreifen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag war bekannt geworden, dass bei einem Unternehmen in Dissen (Kreis Osnabrück) 92 von 278 getesteten Mitarbeitern „positiv“ sind. 62 der Mitarbeiter leben im Kreis Osnabrück, sagte Sozialministerin Carola Reimann (SPD) am Montag. Es sei eine zweiwöchige Quarantäne angeordnet. Mitarbeiter, die negativ getestet wurden, sollen Einzelzimmer erhalten. Die Kosten für die Unterbringung müsse das Unternehmen bezahlen. Auch solle in absehbarer Zeit nachgetestet werden, sagte Reimann. Sie unterstütze Heil bei seinen Bemühungen, die Missstände in der Branche zu beenden. Die Arbeit in dem Dissener Betrieb, der von den Firmen Westfleisch und Danish Crown gemeinsam betrieben wird, wurde eingestellt. Laut Landkreis darf der Betrieb aber noch 2000 Tonnen Fleisch verarbeiten, die dort lagern.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.