Dötlingen - „Dötlingen summt“: Unter dieses Motto hat die Dötlinger Gartenkultour ihre Aktionstage in diesem Jahr gestellt. Damit möchte sie die Imker unterstützen, die sich zunehmend um dieses wichtige Nutztier sorgen. „Die Imkerinnen und Imker müssen die Biene offensiv verteidigen gegen zahlreiche global verschleppte Schadorganismen, vielartige Biozide und Vitalstoffmangel: Unser drittwichtigstes Nutztier droht auszusterben“, erklärt der Klattenhofer Imker Götz Neuber.

Daher seien die Imkervereine Wildeshausen und Hatten dankbar, dass die Dötlinger Gartenkultour die Biene und ihre Produkte in den Mittelpunkt rücke. Schon am ersten Aktionstag der Gartenkultour am kommenden Mittwoch, 1. Mai, 11 bis 18 Uhr, gibt es diverse Aktionen, an denen die Imker mitwirken. Im Überblick:   Beim Dötlinger Lopshof am Heideweg zeigt Imkermeister Joseph Alterbaum aus Geveshausen eine breite Palette aus Nahrungs- und Genussmitteln, Kosmetik, Bienenwachs. Die Gäste können beim Schaukasten ein Bienenvolk unter Glas beobachten und sich das vitale Gekrabbel professionell erklären lassen.    Hinter dem Dötlinger Püttenhus am Gierenberg gewährt Imker Jürgen Neumann aus Nuttel um 11.30 Uhr und um 15.30 Uhr Einblicke in seine praktische Arbeit am Bienenstand. Wer sich vor Stichen fürchtet, kann kostenlos eine sichere Schutzhaube leihen.   Im Dötlinger Dorfgarten steht der große Holzbär „Bruno“, der ein lebhaftes Bienenvolk in seinem Rucksack trägt. In drei Meter Höhe fliegt es weit über den Köpfen der Betrachter durch die Nasenlöcher des Bären ein und aus. Dort informieren die beiden Imkervereine. Die erfahrenen Imker Harald Wulferding (Wildeshausen), Heino Hollmann (Wehe) und Eberhard Wachsmann (Hude) sind vor Ort.  Vor dem Schützenhof „Unter den Linden“ kredenzen Bierbrauer/Imker Volker Grundmann (Dötlingen) und Imker Götz Neuber (Klattenhof) Honigbier und Honiglikör.  In Ostrittrum ist der Bienenschaukasten von Helmut Hilbers zu betrachten.  Ein weiterer Schaukasten steht bei der Kräutergärtnerei Herbs in Nuttel am Honigstand von Jürgen Neumann.  Der Glaskünstlerin Irma Hamann in Vossberg werden Imker aus Wildeshausen bei der Erstellung ihrer Werke fachlich assistieren.