ELSFLETH - Anfang Juni dieses Jahres hatte sich eine eingeschworene Crew auf dem Elsflether Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“ getroffen. Im Gepäck: ein guter Plan zugunsten des Schulschiffvereins.

Werner Berding, Harold Kluge, Andreas Lange, Gerd Munderloh, Raimund Seyen und Wilfried Bartholomäus kündigten an, auf der Gewerbe- und Handelsschau des Elsflether GHV als Cocktail-Mixer die Gäste zu einem kleinen oder großen Schluck – mit und ohne Alkohol- zu animieren. Und den Erlös dem Schulschiffverein zu spenden.

Der Plan ging auf, am 2. und 3. Juli wurde am Stand der Mix-Crew unermüdlich geschüttelt, gerührt, gemixt und eingeschenkt. Dass sich dabei auch die Kasse zugunsten des Schulschiffvereins füllte, war durchaus im Sinne der Erfinder. Der „Renner“ unter den Cocktails sei eine ganz deftige Mixtur gewesen, so die Mixer, der „Eingehängte“, ein Tequila mit Sardelle , traf den Geschmack der Gäste. Jetzt trafen sich die Freizeit-Mixer noch einmal auf der Lissi und überreichten dem Vorsitzenden des Schulschiffvereins, Kapitän Johannes Reifig, einen Scheck über 1700 Euro. Damit die Summe rund würde, habe die Elsflether Landessparkasse die Spendensumme aufgestockt, verriet Gerd Bielefeld von der LzO.

Zusätzlich erhielt Reifig noch ein besonderes Geschenk: Schlossermeister Harold Kluge hatte in seiner Werkstatt eine eiserne Schatzkiste, versehen mit der Plakette „Großherzogin Elisabeth“ geschmiedet. Einen Wunsch äußerten die Mixer bei der Scheckübergabe noch: „Vielleicht erlässt der GHV uns die Standgebühr und stiftet den Betrag ebenfalls dem Schulschiffverein.“