• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Familienmonitor: Eltern wollen flexible Arbeitszeit

09.09.2013

Berlin Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für rund drei von vier Deutschen die wichtigste Aufgabe der Familienpolitik. Das ist ein Ergebnis des „Familienmonitors 2013“, der an diesem Montag auf der Homepage des Bundesfamilienministeriums veröffentlicht werden soll.

Bei Eltern von Kindern unter 18 Jahren hielten sogar 81 Prozent dieses Ziel für besonders relevant, wie Allensbach-Geschäftsführerin Renate Köcher erläutert. Ihr Institut hat die Befragung für den Monitor im Auftrag des Ministeriums durchgeführt.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Je höher das Einkommen, desto wichtiger ist den Befragten, mehr Zeit für die Familie zu haben. So gaben dies 41 Prozent mit einem Einkommen von mehr als 3000 Euro an, aber nur 23 Prozent mit einem Einkommen von unter 1750 Euro. Je geringer das Einkommen, desto mehr Wert legten die Befragten demnach auf bessere finanzielle Unterstützung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um die Lebensqualität von Familien zu verbessern, wünschen sich laut der Studie die meisten Befragten (70 Prozent) flexiblere Arbeitszeiten, gefolgt von mehr Betreuungsmöglichkeiten für Schulkinder (61 Prozent), flexiblere Betreuungszeiten (60 Prozent) und Erleichterungen für den Wiedereinstieg (59 Prozent). Für die meisten Bezieher bleibe das Elterngeld nach der Geburt des Kindes eine wichtige finanzielle Hilfe (87 Prozent).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.