• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Althusmann: Gute Nachricht für Emden

21.02.2018

Emden /Hannover Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat die Entscheidung zum vorläufigen Weiterbestehen des Thyssen-Krupp-Marine-Standortes in Emden befürwortet. „Das ist eine gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Emden“, sagte er am Dienstag in Hannover. Es bestehe nun ausreichend Zeit, das bereits vorliegende Zukunftskonzept weiter zu entwickeln. Sein Ziel sei es, den Standort Emden dauerhaft zu erhalten.

Am Montagabend hatte Thyssen-Krupp nach Gesprächen mit der IG Metall und den Betriebsräten bekanntgegeben, dass die Entscheidung über eine Schließung des Standortes bis 2020 ausgesetzt wird. Möglicherweise ergeben sich für den Standort neue Chancen, weil im Koalitionsvertrag der Überwasserschiffbau als deutsche Schlüsseltechnologie angekündigt worden sei. 2019 rechnet der Konzern mit einer Entscheidung der Bundesregierung über die Vergabe des Beschaffungsprogrammes „MKS 180“ (Mehrzweckkampfschiff 180).

Weitere Nachrichten:

IG Metall | ThyssenKrupp | CDU | Marine | Bundesregierung