• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Endspurt für kreative Ausbildungsprojekte

24.09.2015

Oldenburg Schlussspurt beim „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) der NWZ : Noch bis 30. September können sich Unternehmen und Kooperationen aus dem Oldenburger Land bewerben. Mit PIA sollen Betriebe gewürdigt werden, die in der Ausbildung mehr als das Übliche tun. Über alle Bewerbungen und über die Siegerehrung wird berichtet. Die Sieger werden mit einer künstlerisch gestalteten Skulptur und einem Anzeigenguthaben geehrt.

Hintergrund des Wettbewerbs ist die Lage am Ausbildungsmarkt. Experten wissen: Betriebe müssen ein gutes Image als Ausbildungsbetrieb aufbauen und dann pflegen, um bei den Jugendlichen zu punkten, konkret: um überhaupt noch genügend Nachwuchskräfte für ihre Ausbildungsplätze zu finden.

Dieses „Bekanntwerden“ ist eine beabsichtigte Wirkung beim „Preis für Innovative Ausbildung“. Aktuell läuft die bereits sechste Runde.

Die Teilnahme ist einfach. Bewusst wurde festgelegt, dass es bei Bewerbungen (eine Seite Umfang) nicht um große Konzepte, sondern um konkrete einzelne Projekte gehen soll – so sollen die Chancen kleiner Unternehmen mit ihren begrenzten Ressourcen gewahrt bleiben.

Auch sind ausdrücklich Bewerbungen willkommen, die sich nicht direkt mit der Ausbildung, sondern etwa mit der Berufsorientierung befassen. Die Bandbreite der möglichen Bewerbungen, auch aus Kooperationen heraus, ist aber groß. Ein Thema im Kommen ist seit einiger Zeit die Integration von Jugendlichen mit Handicaps.

Manche Unternehmen waren in allen Runden seit 2010 dabei – und haben so kontinuierlich an ihrem Image gearbeitet. Denn über alle Bewerbungen wird berichtet, in der gedruckten Zeitung und online. Eine Jury (aus Arbeitsagentur, Arbeitgeberverband, DGB, IHK, Handwerkskammer und Landwirtschaftskammer sowie NWZ) wählt die Sieger aus, die dann bei einer gemeinsamen Abschlussfeier in der Oldenburger „Exerzierhalle“ geehrt werden. Welche Ideen seit dem PIA-Start 2010 letztlich ausgezeichnet wurden – das zeigt die Liste in der Info-Box. Die Sieger müssen jeweils drei Jahre aussetzen, bevor sie erneut mitmachen.


Mehr Infos unter   www.nwzonline.de/pia 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.