• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Fährschiff für Indonesien auf den Weg gebracht

09.10.2010

LEER Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat über den Etat des Entwicklungshilfeministeriums beraten – und sich für 48,5 Millionen Euro vor allem in Form zinsgünstiger Kredite für einen Fährschiff-Neubau für Indonesien ausgesprochen. Das berichtete die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann (Leer).

Der Auftragswert liegt bei 100 Millionen Euro. Wie berichtet, macht sich die Meyer Werft (Papenburg) Hoffnung auf diesen Auftrag. „Die Meyer Werft hat bewiesen, dass sie solche Fähren bauen kann. Wir haben jetzt die Voraussetzungen geschaffen, dass sich heimische Werften wie die Meyer Werft überhaupt um einen solchen Auftrag bewerben können“, so Connemann. Es sei gut, wenn Entwicklungshilfegeld der Steuerzahler auch in Deutschland positiv wirkten.

Nach Informationen dieser Zeitung stimmte die SPD im Ausschuss gegen die Indonesien-Hilfe. Der betreffende Abgeordnete habe aber anschließend zu Protokoll gegeben, sich „vertan“ zu haben.

Weitere Nachrichten:

CDU | SPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.