• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

FAHRZEUGE: Finanzmarktkrise trifft regionalen Autohändler Hiro

10.10.2008

AURICH Die Finanzkrise schlägt auf den Autohandel durch: Der regionale Händler Hiro (Hauptsitz: Aurich) beantragte Insolvenz. Es gehe dabei um die Variante mit sogenannter Eigenverwaltung und dem Insolvenzplan mit dem Ziel, die laufende Sanierung fortsetzen und das Unternehmen auf einen gesunden Weg bringen zu können, teilte Helmut Mansholt, Geschäftsführer der betroffenen Hiro Automarkt GmbH, am Donnerstag mit. Für die Kundschaft laufe der Betrieb normal weiter.

Zu Hiro gehören sechs Autohäuser zwischen Emden und Oldenburg mit rund 250 Mitarbeitern. Die Gruppe verkauft Fahrzeuge von Opel, Ford, Land Rover und Kia.

Den Auslöser der Insolvenz erläuterte Mansholt so: Der Hauptfinanzierer der Fahrzeugbestände sei „über den Mutterkonzern in den USA aufgrund der Hypothekengeschäfte selbst in eine Schieflage geraten“.

Deshalb hätten die laufenden Sanierungsbemühungen nicht mehr die Unterstützung der Banken gefunden. Die Hersteller hätten aber bereits ihre volle Unterstützung zugesagt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hiro war 1928 gegründet worden. Pro Jahr werden ca. 1800 Neu- und 3200 Gebrauchtwagen vermarktet. Gut 35 000 Fahrzeuge werden jedes Jahr im Service betreut. Eine Autovermietung hat 120 Fahrzeuge im Bestand.

Der Umsatz liegt bei rund 65 Millionen Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.