• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Fischer kritisieren Rückwurf- Verbot

22.08.2016

Potsdam Die deutschen Hochseefischer wollen bestimmte Fischarten aus unerwünschten Fängen wieder ins Meer zurückwerfen und kritisieren das seit dem vergangenem Jahr geltende Verbot aus Brüssel. „Gerade bei den Plattfischen sind die Überlebenschancen unserer Ansicht nach sehr gut. Das ist eine Ausnahme, die diese Gemeinsame Fischereipolitik eigentlich erlaubt: überlebensfähige Fische zurücksetzen zu dürfen“, sagte Claus Ubl vom Deutschen Fischerei-Verband (DFV).

In Potsdam trifft sich von Dienstag an die Branche zum Deutschen Fischereitag. Als Konsequenz der EU-Fischereireform müssen seit dem vorigen Jahr alle Fische, die in die Netze gehen, an Land gebracht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.