• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bundesbank will nichts vorschreiben

26.09.2017

Frankfurt Die Deutsche Bundesbank forciert nicht die Abschaffung des Bargeldes. Das machte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in einem Interview der Zeitschrift „Unterricht Wirtschaft + Politik“ deutlich, zu deren Herausgebern die Oldenburger Karl-Josef Burkard, Michael Koch, Dirk Loerwald und Andreas Lutter gehören. „Die Bundesbank will den Bürgern die Zahlungsart ermöglichen, die sie sich wünschen“, sagte Weidmann in Nr. 3/17 („Geld und Geldpolitik“). „Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern nicht vorschreiben, ob sie bar, per Karte, mit dem Smartphone oder per Überweisung bezahlen.“

Außer Burkhard mit diversen Beiträgen zum Geld ist in dem Heft aus Oldenburg auch Stephan Friebel (Institut IÖB der Universität) als Autor vertreten, mit einem Beitrag zu: „Bitcoin, eine Währungsalternative“. Die Zeitschrift erscheint beim „Friedrich“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.