• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Frühe Praxis für Nachwuchs

30.09.2015

Groß Ippener Auch der Logistiker Kombi Fracht GmbH aus Groß Ippener (Kreis Oldenburg) bewirbt sich um den „Preis für Innovative Ausbildung“ (PIA) der NWZ . Mit PIA werden Betriebe gewürdigt, die in der Ausbildung mehr tun als das Übliche.

Die Spedition (200 Mitarbeiter) mit mehr als 140 Lastwagen ist ein Spezialist für klassische Transporte sowie für Stahltransporte ab Bremen und dem Ruhrgebiet und Linien- und Begegnungsverkehre. Um eine möglichst hohe Auslastung des Fuhrparks nutzen zu können, setzt man im Fernverkehr auf den kombinierten Verkehr (Schiene-Straße).

„Wir haben 17 Auszubildende, darunter 14 Berufskraftfahrer/innen, eine Kauffrau der Speditions- und Logistikdienstleistung und eine Bürokauffrau“, erläutert Rainer Schmidt (Marketing), der die Bewerbung einreichte. Jedes Jahr würden zehn Ausbildungsplätze angeboten.

„Unser oberstes Ausbildungsziel ist es, die Auszubildenden so früh wie möglich an ihre Haupttätigkeit heranzuführen“, so Schmidt. Beispiel Berufskraftfahrer/in: „Alle unsere Auszubildende gehen nach dem Einführungstag bei Kombi Fracht direkt in die Fahrschule. Dort eignen sie sich mit einem professionellen Trainer das Wissen für die theoretische Führerscheinprüfung und Gefahrgutschein an. In einer praktischen Prüfung erwerben unsere Auszubildenden den Gabelstaplerführerschein an nur einem Tag. Im Gegensatz zu anderen Speditionsbetrieben erwerben sie ihr wichtigstes Handwerk gleich zu Beginn der Lehre.“ Das Motto laute: „Wir bilden BerufskraftFAHRER/INNEN aus und keine Beifahrer!“

Seit 2014 bietet Kombi Fracht die Lehre als Berufskraftfahrer/in auch schon 17-Jährigen an. Azubis erleben ihr erstes Ausbildungsjahr (bis zu ihrem 18. Lebensjahr) in der eigenen Werkstatt.

„Voraussetzung zum LKW-Führerschein ist der PKW-Führerschein. Sollte die finanzielle Situation es nicht ermöglichen, direkt mit dem LKW-Führerschein zu beginnen, bieten wir unseren Auszubildenden ein Firmendarlehen an, dass sie während ihrer Ausbildung zurückbezahlen“, schreibt Kombi Fracht.

Man weist auch auf einen ungewöhnlichen Absatz bei der Nachwuchswerbung hin: Man engagiert sich mit dem Infomobil der Hansalinie. Das fahre mit seinem Fahrsimulator bei Messen, Schulen und Verbrauchermärkten vor.


  infos: www.nwzonline.de/pia 

Weitere Nachrichten:

Fahrschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.