• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Tierschützer zeigen Wachtelei-Betrieb an

10.04.2019

Goldenstedt Das Deutsche Tierschutzbüro, das unter anderem auch die skandalösen Zustände im Oldenburger Schlachthof aufgedeckt hatte, hat nun die größten Produzenten von Wachteleiern angezeigt, darunter einen Betrieb in Goldenstedt (Landkreis Vechta).

Auch in diesem Fall hatten Aktivisten heimlich Videoaufnahmen erstellt. Die aktuelle Recherche decke auf, so der Verein, „dass die meisten der in Deutschland gehaltenen Wachteln unter qualvollen Bedingungen in Käfigen untergebracht leben müssen“. Besonders schlimm seien die Zustände in Goldenstedt, wo mehr als 10 000 Wachteln in Käfiganlagen gehalten werden. „Die Fenster wurden vom Betreiber abgeklebt, die Wachteln leben im dunklen Stall. Die Tiere wirken verhaltensgestört, es kommt zum sogenannten Federpicken, zudem sind Verletzungen zu sehen“, heißt es. „Besonders stolz“ sei der Tierhalter, dass die Eier fälschlicherweise als Bodenhaltungseier angeboten werden.

Der Inhaber des Betriebes widerspricht den Vorwürfen. Die Volierenhaltung werde vom Veterinäramt als Bodenhaltung eingestuft, und der den Tieren zur Verfügung stehende Scharrbereich werde absichtlich verschwiegen.

Der Landkreis bezeichnet die Haltung der Wachteln als „tierschutzgerecht“. Da es für die Haltung von Legewachteln keine gesetzlichen Regelungen gebe, habe sich der Landkreis an den Vorschriften für die Bodenhaltung von Legehennen orientiert.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.