• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Guter Unternehmer und Sportfan

23.11.2013

Cloppenburg „Unternehmer des Jahres“ 2013 im Oldenburger Münsterland ist Stefan Niemeyer (53). Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Miavit in Essen (Kreis Cloppenburg) und Vorsitzende des Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta wurde am Freitagabend in Cloppenburg bei der jährlichen Unternehmerpreis-Gala des Verbundes Oldenburger Münsterland (OM) feierlich geehrt.

Zugleich wurde Heiner Bröring, Gründer der Bröring GmbH & Co. KG, vor Hunderten Gästen in der Cloppenburger Stadthalle mit dem Preis für das unternehmerische Lebenswerk ausgezeichnet. Bröring machte die Firma zu einem führenden „Player“ in der Futtermittelproduktion. wie IHK-Präsident Gert Stuke in seiner Laudatio herausarbeitete. Heute wird an sechs Standorten Mischfutter produziert. Hinzu kommen Landhandelsstützpunkte.

Den Preis für die Existenzgründer des Jahres erhielten Stefan Münzebrock und Jürgen Rempe. Sie hatten in Molbergen Tikon gegründet. Die Firma ist auf schlüsselfertigen Innenausbau spezialisiert und bekam sogar schon Aufträge aus London und New York. Mittelständler wie diese Gründer seien „Helden unserer Wirtschaft“, sagte der LzO-Vorstandsvorsitzende Martin Grapentin in seiner Laudatio.

„Erfolgreiche Unternehmertätigkeit ist die Grundlage für Beschäftigung und Wohlstand – das dürfen wir nie vergessen“, betonten OM-Präsident Hans Eveslage und Vizepräsident Albert Focke.

„Unternehmer des Jahres“ Stefan Niemeyer, für den „OV“-Geschäftsführer Christoph Grote die Laudatio hielt, hatte in Vechta Abitur gemacht und war 1989 ins Unternehmen eingetreten, das von seinem Vater quasi in der Garage gegründet worden war. Das Unternehmen stieg zum Marktführer von Vormischungen für die Tierernährung auf, ist in fast 70 Staaten präsent und hat rund 250 Mitarbeiter.

„Wir verstehen uns als Partner der Mischfutterindustrie“, sagte Stefan Niemeyer kürzlich im Gespräch mit dieser Zeitung. Miavit (Mineralstoffe, Aminosäuren, Vitamine) macht sein Geschäft mit kundenspezifischen Vormischungen, Spezial- und Mineralfuttermitteln sowie Futterzusatzstoffen, wie Vitamin E- und Cholinchlorid-Pulver, für Schweine, Rinder, Pferde oder Geflügel.

Aus rund 700 Rohstoffen kann Miavit wählen, 5000 Produkte werden in 67 Länder geliefert. Lag der Umsatz 1990 noch bei knapp acht Millionen Euro, waren es 2012 schon rund 136 Millionen.

Trotz der Expansion betont Niemeyer die Verwurzelung im Oldenburger Münsterland. Und so versteht Niemeyer auch das Engagement von Miavit bei den Basketballern von Rasta Vechta als „soziales Engagement, um über den Sport junge Menschen zu begeistern“, aber auch als Möglichkeit, „das Wertgefühl der Region zu stärken“. Miavit ist Hauptsponsor der Basketballer, Niemeyer selbst langjähriger Vorsitzender des Bundesligisten. Bei der Gala rief er dazu auf, sich für die Zukunft des Oldenburger Münsterlandes aktiv zu engagieren.

Weitere Nachrichten:

Miavit | Tikon | Rasta Vechta | Cloppenburger Stadthalle | IHK | LzO

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.