• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

50 Jahre ganz im Zeichen des Steaks

27.09.2018

Hamburg /Harkebrügge Mit der Eröffnung eines Steakhauses im Hamburg-Winterhude fing am 26. September 1968 eine der bemerkenswertesten deutschen Gastronomie-Geschichten an. Heute, 50 Jahre später, gehören 51 Block-House-Restaurants sowie 16 weitere Unternehmen zur Block Gruppe. Mit einem Fest und 600 Gästen in der Firmenzentrale in Hamburg feierte das Familienunternehmen am Mittwoch den runden Geburtstag.

Lesen Sie hier eine ausführliche Geschichte über die Block-Gruppe

Untrennbar verbunden ist die Erfolgsgeschichte mit dem Gründer von Block House, dem aus Harkebrügge (Kreis Cloppenburg) stammenden Eugen Block. „Mit Stolz blicke ich auf eine vielfältige Unternehmensgruppe“, sagte der 78-Jährige am Mittwoch. „Alle Unternehmen sind gesund und erwirtschaften Gewinn.“

Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung, kündigte weiteres Wachstum an. 2019 und 2020 seien Restaurant-Eröffnungen in Erfurt und Düsseldorf geplant.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.