• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Handel warnt vor Verödung der Städte

04.09.2014

Düsseldorf Der Online-Handel boomt und boomt – doch der drohende Niedergang ganzer Innenstädte durch eine Welle von Ladenschließungen ist für viele Experten die schmerzliche Kehrseite des florierenden Internet-Geschäfts. „Ohne den Handel könnten viele Standorte veröden“, warnte der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbands HDE, Stefan Genth, in Düsseldorf.

Falls es nicht gelinge, die Attraktivität der Stadtzentren zu erhalten und möglichst noch zu erhöhen, fürchte man in den nächsten fünf bis sechs Jahren das Aus für etwa jeden zehnten Laden. Betroffen wären demnach rund 50 000 der bundesweit rund 500 000 Geschäfte.

Vor allem kleine und mittelständische Betriebe, die sich gegen die zunehmende Konkurrenz aus dem Internet nur schwer behaupten könnten, stehen nach Einschätzung des Branchenverbands auf der Kippe. Mit einem Anteil von rund 30 Prozent nutzt nach einer aktuellen Umfrage des HDE bislang nur eine Minderheit der Händler das Internet als Vertriebsweg. 70 Prozent verzichteten noch auf diese Möglichkeit, hieß es.

Gleichzeitig werden Kunden in vielen Innenstädten mittlerweile zur Mangelware. Fast drei Viertel (74,4 Prozent) der rund 1200 befragten Händler berichteten über sinkende Besucherzahlen in den Läden. 31,1 Prozent beklagten gar einen starken Rückgang.

Der Online-Handel könne seinen seit Jahren anhaltenden Siegeszug dagegen auch in diesem Jahr unvermindert fortsetzen, glaubt der HDE. Während der gesamte Einzelhandel seine Umsätze in diesem Jahr voraussichtlich um 1,5 Prozent auf knapp 457 Milliarden Euro steigern kann, soll der E-Commerce um 17 Prozent zulegen und die neue Rekordmarke von 38,7 Milliarden Euro erreichen. Bis zum Jahr 2020 wird mit einem Anstieg des Online-Anteils am deutschen Einzelhandel von derzeit etwa acht bis neun Prozent auf rund 30 Prozent gerechnet.

Weitere Nachrichten:

HDE

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.