• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Neue Straßen und Gleise für die Region

07.01.2020

Hannover /Brake /Berne Neue Straßen, Gleise und Radwege: Weit mehr als eine Milliarde Euro sollen in diesem Jahr in die Verkehrswege in Niedersachsen investiert werden, teilte das Verkehrsministerium in Hannover mit. In Autobahnen und Bundesstraßen fließen demnach 938 Millionen Euro – und 117 Millionen Euro in das Landstraßennetz mit 8000 Kilometern Straße und rund 2000 Brücken sowie 4600 Kilometern Radwege.

Ortsumgehungen

In Betrieb gehen sollen in diesem Jahr einige der lange herbeigesehnten Ortsumgehungen. Im Frühjahr ist die Freigabe der B 3-Umfahrung von Hemmingen bei Hannover geplant und im Sommer die Freigabe der B 243-Verlegung bei Bad Sachsa bis zur thüringischen Landesgrenze. Im Herbst wird die neu trassierte B 212 bei Berne einschließlich neuer Klappbrücke über die Hunte in Betrieb genommen (Gesamtkosten über mehrere Jahre 111,8 Millionen Euro) und Ende des Jahres die verlegte B 211 von Mittelort bis Brake (Gesamtkosten über mehrere Jahre 35 Millionen Euro).

Autobahnen

Umweltklagen bremsen unterdessen weiter die Küstenautobahn A 20 und die Heideautobahn A 39 aus. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht im Sommer einigen Klagen gegen einen ersten genehmigten Abschnitt der 105 Kilometer langen A 39 stattgab, muss Niedersachsen hier die Planung nachbessern. Auch für einen ersten Abschnitt der A 20 arbeitet das Land die Planung nach, außerdem muss hier noch das Bundesverwaltungsgericht über Klagen entscheiden. Parallel laufen für weitere Abschnitte beider Autobahnen Planfeststellungsverfahren.

Bahnstrecken

Viele Hundert Millionen Euro will die Deutsche Bahn auch in Sanierung und Ausbau ihres Netzes in Niedersachsen investieren, die genaue Summe wird im Februar beziffert. Weiter im Planungsstadium befindet sich der Ausbau der ICE-Strecke von Hannover nach Hamburg und Bremen. Noch keinen Planungsauftrag gibt es für die Schnellfahrtrasse Hannover-Bielefeld.

Bahnstationen

Weiter voran kommt unterdessen die Modernisierung der Bahnstationen, an der sich das Land finanziell beteiligt. Abgeschlossen werden sollen die Modernisierung des Braunschweiger Hauptbahnhofs sowie der Stationen Bad Sachsa, Natrup-Hagen, Wahrenholz, Weener, Meine, Barnten und Schandelah.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.