• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

„Jungwölfe abschießen“

26.10.2017

Hannover /Cuxhaven Den gefährlichen fünf Jungwölfen im Landkreis Cuxhaven droht der Abschuss. Wolfsberater Hermann Kück empfiehlt jedenfalls den Abschuss des Rudels, auf dessen Konto zahlreiche Risse von Herdentieren wie Schafe und Rinder gehen. Die Jungwölfe, die offenbar ohne Elterntiere aufgewachsen sind, bevorzugen Nutztiere bei ihrer Jagd. „Vor allem Schafe stehen fast ungeschützt auf den Weiden“, sagt Wolfsexperte Kück.

Das niedersächsische Umweltministerium gibt sich trotz der Proteste von Tierhaltern, die Minister Stefan Wenzel (Grüne) Untätigkeit vorwerfen, bedeckt.

Das Ministerium kennt die schwierige Lage im Landkreis Cuxhaven und wartet derzeit auf eine Empfehlung der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) in Görlitz. „Wir gehen davon aus, dass wir den Bericht zeitnah bekommen“, sagte Sprecher Rudi Zimmeck. Auf Basis der Analyse werde das Ministerium eine Entscheidung treffen – in Abstimmung mit dem Landkreis sowie anderen Institutionen wie dem Wolfsbüro des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

Ende September hatten Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) erklärt, dass Problemrudel abgeschossen werden können. Der Artenschutz lasse dies in Ausnahmefällen zu.

Bedingung dafür sei, dass diese Tiere notwendige Schutzzäune von Nutztierhaltern regelmäßig überspringen. Über ein Vorgehen gegen Wölfe werde weiterhin im Einzelfall entschieden.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.