• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Deutsche Gasreserven schrumpfen

13.04.2019

Hannover Deutschlands Erdgasreserven nehmen weiter ab. Wie das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie am Freitag in Hannover mitteilte, sanken die geschätzten Rohgasreserven der Lagerstätten im Vergleich zum Vorjahr um 8,7 Milliarden auf 54,4 Milliarden Kubikmeter. „Hauptauslöser des steten Rückgangs ist die zunehmende Erschöpfung der Gas-Reserven“, teilte das Amt mit. „Aber auch die Bohrtätigkeit ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Bekannte Felder wurden nicht weiterentwickelt, Neufunde blieben aus.“

Fast alles Rohgas liegt in Niedersachsen – jüngst waren es 98,6 Prozent der deutschen Reserven. Fachleute unterscheiden beim Erdgas zwischen Rohgas und Reingas. Die Rohgasmenge entspricht dem aus der Lagerstätte entnommenen Volumen, Reingas ist auf den Energieinhalt normiert.

Bei den geschätzten Erdölreserven zeigt die Statistik einen leichten Anstieg. Nach dem Reserven-Bericht des Landesamtes lagerten in Deutschland Ende Dezember 29 Millionen Tonnen Erdölreserven. Das waren 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.