• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Milchpreis wieder leicht gedrückt

21.06.2018

Hannover Deutschlands größte Molkereigenossenschaft DMK liegt zurzeit beim Milchgeld für seine rund 7500 milchliefernden Genossenschaftsbauern deutlich unter dem Vorjahresdurchschnitt. Derzeit bekommen die Landwirte 32 Cent pro Liter. Im Vorjahr waren es inklusive Zuschläge und Dividende durchschnittlich 36,29 Cent.

Tiefstand: 25,20 Cent

Im Vorjahr sei es aber gelungen, mehr Milchgeld auszuzahlen als der Durchschnitt der Wettbewerber, hieß es am Mittwoch bei der Vertreterversammlung des Deutschen Milchkontors (DMK) in Hannover. Zu Zeiten der Krise 2016 lag das Milchgeld bei mageren 25,20 Cent.

Beim Bundesverband deutscher Milchviehhalter (BDM) sieht man das Milchgeld, das die Landwirte für ihre Milch erhalten, auf viel zu niedrigem Niveau. Um die 31 Cent sei in etwa derzeit bundesweit der Durchschnitt, sagte BDM-Sprecher Hans Foldenauer. Dies reiche vielleicht, um Rechnungen zu zahlen, aber nicht um Betriebe weiterzuentwickeln. Nach Angaben der EU-Kommission ist mit Stand Januar 2018 ein Milchgeld von 41,81 Cent pro Liter für ein auskömmliches Wirtschaften notwendig.

Vertreterversammlung

Zur internen DMK-Vertreterversammlung kamen rund 500 Teilnehmer nach Hannover. Der Konzern, zu dem Marken wie Milram, Uniekaas und Humana gehören, steigerte seinen Umsatz im Vorjahr um über zwölf Prozent auf 5,8 Milliarden Euro und das bei einem mehr als verdoppelten Jahresüberschuss von 29,6 Mio. Euro. DMK gilt als größter Lieferant gentechnikfrei produzierter Milch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.