• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Energie: Lies wütend über Kritik an Stromnetz

16.08.2018

Hannover /Im Nordwesten Im Streit um den Ausbau von großen Stromnetzen schwillt die Zornesader bei Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies immer mehr. Der SPD-Politiker ist wütend über Ratschläge aus Berlin, die Stromtrassen in Niedersachsen deutlich kleiner zu planen. Die Energie-Expertin Claudia Kemfert warnte beispielsweise vor „überdimensionierten Stromautobahnen“. Stromkunden würden über Gebühr durch solche gigantischen Netze und die „Traumrenditen für Netzbetreiber belastet“, so Kemfert. Lies hält dagegen. Wer solche Aussagen tätige, „schadet der Umsetzung der Energiewende“, kritisiert Lies im Gespräch mit dieser Zeitung.

„Wir brauchen den schnellen Netzausbau gerade im Übertragungsbereich. Wir brauchen den intelligenten, digitalen Netzausbau im Verteilnetz, den Ausbau der Speichertechnologien und die Sektorkopplung für die Bereiche Wärme, Mobilität und Industrie“, betont der Umweltminister, der ebenfalls für Energie zuständig ist. Lies versichert zugleich besorgten Bürgern: „Eine Überdimensionierung der Netze wird es nicht geben“.

Niedersachsens Umweltminister nimmt aber auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in die Pflicht, der aktuell durch Niedersachsen zum Thema Energie reist. „Niedersachsen erwartet vom Bund und von Altmaier ein klares Bekenntnis zum erhöhten Ausbauziel“, sagt Lies: „Industrie folgt Energie. Wir sehe die Erneuerbaren als echten Standortvorteil Niedersachsens. Mit intelligenten Konzepten und digitalen Steuerungsmöglichkeiten wollen wir die Lastzentren und die Stromerzeugung und Nutzung zusammenbringen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lies trifft sich heute mit Altmaier zum Gespräch.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.