• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Lies beendet Streit um Weser

17.01.2018

Hannover /Im Nordwesten Gordischer Knoten durchschlagen: Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat den jahrelangen erbitterten Streit um Naturschutz oder Landschaftsschutz an der sogenannten Tide-Weser beendet. Bei einem gemeinsamen Treffen im Umweltministerium erzielten die Bürgermeister von Lemwerder, Nordenham und Brake sowie verschiedene Umweltverbände, die Wasserbehörde NLWKN, die Werften und die Unternehmen in der Uferregion einen Kompromiss. „Wir werden den Interessen aller Beteiligten gerecht werden. Klar ist dabei, dass beide Schutzkategorien möglich sind“, sagte Lies der NWZ.

So werden die für die Wirtschaft oder für Anlieger wichtigen Flächen unter den flexibleren Landschaftsschutz gestellt, die anderen Teile als ökologische Funktionsräume unter den strengen Naturschutz. Im Prinzip gilt, dass beim Landschaftsschutz alles erlaubt ist, was nicht vorher verboten wird; unter Naturschutz ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist.

Niedersachsen kommt damit in einem ersten Schritt der Verpflichtung nach, noch in diesem Jahr neben den Weser-Räumen über 300 weitere Regionen als Natura-2000-Gebiete der EU zu melden. Sonst drohen Strafzahlungen in Millionenhöhe. Eine Mammutaufgabe für Umweltminister Lies, der deutliche Kritik an seinem Amtsvorgänger Stefan Wenzel (Grüne) übt. „Von der vorherigen Hausspitze wurde der Eindruck vermittelt, dass nur Naturschutz möglich sei. Das hat nur Misstrauen geschaffen und Zeit gekostet“, bedauert Lies. Damit soll Schluss sein.

„Ökologische und ökonomische Interessen müssen sich nach meiner festen Überzeugung nicht widersprechen“, lautet die neue Linie von Umweltminister Lies: „Wir schützen die Natur und machen die Entwicklung der Maritimen Wirtschaft möglich.“ Experten werden jetzt die Vereinbarungen in genaue Pläne übersetzen.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.