• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bahn investiert Millionen in der Region

22.02.2019

Hannover /Jaderberg /Sande /Weener Die Deutsche Bahn will besser werden – und investiert 2019 in Niedersachsen und Bremen 750 Millionen Euro in die Erneuerung ihrer Bahnhöfe und Gleise. Größte Baustelle wird die Sanierung der Schnellfahrstrecke von Hannover nach Göttingen, die ab 11. Juni bis 14. Dezember gesperrt wird. Am Rangierbahnhof Maschen ist ein Umfahrungsgleis geplant.

„Über 800 Kilometer Schiene haben wir seit 2015 in Bremen und Niedersachsen bereits modernisiert“, sagte die Regionalchefin der Bahn, Manuela Herbort. „Um pünktlich und zuverlässig unterwegs zu sein, müssen wir jedoch weiter in das Eisenbahnnetz investieren.“ Einige der Arbeiten werden auch für mehr Kapazität auf der Schiene sorgen, so der Ausbau der Strecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven, der allmählich auf die Zielgerade geht.

Was ist an Maßnahmen im Weser-Ems-Gebiet vorgesehen? Eine Auswahl von der Deutschen Presse-Agentur:

Wilhelmshaven-Strecke

Zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven gehen die seit Jahren laufenden Arbeiten weiter. Zwischen Ende März und Ende August soll nachts zwischen Sande und Wilhelmshaven ausgebaut werden. Der Umbau des Bahnhofs Sande soll im Sommer beginnen. Die umfangreichen Arbeiten sollen dem Güterverkehr zum Jade-Weser-Port dienen. Auch im Personenverkehr soll Wilhelmshaven besser angebunden werden.

Emsland-Strecke

Im Emsland werden seit dieser Woche bis zum 26. März zwischen Meppen und Salzbergen 21 Kilometer Gleise und drei Weichen erneuert. Dadurch ist der Abschnitt nur eingleisig befahrbar und zum Teil total gesperrt. Die Züge der zweistündlichen IC-Linie Köln-Münster-Emden-Norddeich fahren nur bis und ab Münster und entfallen im Abschnitt Münster-Emden-Norddeich.

Jaderberg und Weener

In Jaderberg (Wesermarsch) und Weener (Rheiderland) wird auch in die Bahnstationen investiert. In Weener wird der Bahnsteig erhöht; es gibt zudem neue Bänke und neuen Wetterschutz, während die Station Jaderberg nach immer konkreter werdenden Plänen reaktiviert werden soll. Zwei moderne Bahnsteige werden dazu errichtet. Am Hauptbahnhof Osnabrück werden Beleuchtung, Fassade und historische Böden aufgefrischt.

Osnabrück: Stellwerk

In Osnabrück schreiten die Arbeiten zum Bau eines neuen elektronischen Stellwerks voran, in das die Bahn rund 175 Millionen Euro investiert. Rund 100 Kilometer Strecke sollen von dem neuen Stellwerk kontrolliert werden, das 16 alte Stellwerke ersetzt.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.