Hude - Das Team der Nabu-Ortsgruppe Hude hat sich jetzt neu aufgestellt. „Die Arbeit in unserer Ortsgruppe wird immer vielschichtiger und arbeitsintensiver. Daher werden wir ab sofort durch ein größeres Vorstands-Team sowie durch Arbeitsgruppen die Verantwortlichkeiten auf mehreren Schultern verteilen“, so Sprecher Uwe Tönjes. Die Ortsgruppe will sich damit breiter aufstellen und möchte auch erreichen, die Zuständigkeiten dadurch transparenter zu machen.

Uwe Tönjes bleibt Sprecher und Ansprechpartner der Ortsgruppe. Sabine Oertel behält weiterhin das Amt der Kassenwartin inne.

Einstimmig wurde das erweiterte Vorstands-Team einberufen. Ab sofort unterstützen Kerstin Fischer, Helmut Titschack und Helmut Brüggemann die Vorstandsarbeit, jeweils mit eigenen Schwerpunkten. Tomma Renker und Ulrike Johannsmann begleiten die Vorstandsarbeit als Beisitzer.

Das Nabu-Team wird sich auf der Internetseite der Ortsgruppe vorstellen und die eigenen (Natur-) Schwerpunkte erläutern. Es wird Email-Adressen der Ansprechpartner geben. „So können wir in Zukunft einfach auch schneller reagieren, wenn Anliegen oder Fragen betreffend Naturschutz an uns herangetragen werden“ so Tönjes, der in der Runde der Spezialist für Ornithologie ist.

Weiterhin sind Arbeitsgruppen gebildet worden, die sich ab sofort intensiv und mit viel Fachwissen um ihr Thema kümmern werden, wie z.B. Fledermausschutz, Baumschutz, Ortsentwicklung. Auch hier werden die Ansprechpartner im Laufe der nächsten Woche auf der Internetseite veröffentlicht.

Resumée vonseiten des Nabu: „Es gibt viele Themen und viel zu tun in Hude. Denn Naturschutz fängt vor der eigenen Haustür an.“ Über neue Mitstreiter, interessierte Naturfreunde und Spezialisten freut sich die Ortsgruppe und bittet um Kontaktaufnahme unter t  04408 - 98 49 749.