• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Klinik-Ärzte streiken am Mittwoch

10.04.2019

Im Nordwesten Patienten kommunaler Krankenhäuser müssen an diesem Mittwoch auch im Nordwesten mit Warnstreiks von Ärzten rechnen. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund will mit den ganztägigen Aktionen Druck in den festgefahrenen Tarifverhandlungen machen. Eine zentrale Kundgebung ist in Frankfurt am Main geplant. Zum bundesweiten Warnstreik aufgerufen sind Ärzte in den tarifgebundenen kommunalen Kliniken außer in Hamburg und Berlin.

Im Nordwesten sind die Ammerland-Klinik (Westerstede), die Karl-Jaspers-Klinik (Wehnen), das Klinikum Oldenburg, sowie Häuser in Leer, Emden, Aurich, Norden, Weener und Wittmund zur Teilnahme aufgerufen. In Ostfriesland, in Friesland und im Ammerland hat der Aufruf jedoch kaum Auswirkungen, versichern Kliniksprecher. Am Klinikum Leer wollen einige Assistenzärzte dem Aufruf der Gewerkschaft folgen. Auswirkungen auf den Ablauf habe das jedoch nicht.

Patienten bräuchten sich keine Sorgen machen, betont das Klinikum Oldenburg. „Es gibt – wie bei Streiks zwingend erforderlich – eine Notdienstvereinbarung mit der Gewerkschaft, in dem Fall mit dem Marburger Bund, die die Durchführung aller medizinisch erforderlichen Eingriffe gewährleistet“, sagte Barbara Delvalle, Pressereferat des Klinikums. Und Ammerland-Geschäftsführer Robert Hoffmeister wies darauf hin, dass das volle Operationsprogramm stattfinde. Das Krankenhaus sei nur wenig betroffen.

Der Marburger Bund hatte die Tarifgespräche für 55 000 Ärzte in den insgesamt mehr als 500 kommunalen Kliniken Mitte März für gescheitert erklärt. Vorbereitet wird auch eine Urabstimmung über unbefristete Streiks. Der Verband fordert fünf Prozent mehr Geld bezogen auf ein Jahr und Begrenzungen von Bereitschaftsdiensten durch mindestens zwei freie Wochenenden im Monat.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.